News

Published on 04 October 2016

Pater Oliviero Svanera ist der neue Rektor der Päpstlichen Basilika des heiligen Antonius in Padua

In der Heiligen Messe am 4. Oktober um 17.30 hat der Päpstliche Delegat, Mons. Giovanni Tonucci, den Gläubigen den Namen des neuen Rektors der Basilika bekannt gegeben, nachdem er den Brüdern des Konvents bereits am Vormittag mitgeteilt worden war.

Folgen Sie uns auf

Der Name von Pater Oliviero Svanera wurde vom Heiligen Vater aus einer Liste von Namen ausgewählt, die ihm vom Generalminister der Franziskaner-Minoriten, Pater Marco Tasca, in Absprache mit dem Päpstlichen Delegat und dem Provinzial der Italienischen Minoriten-Provinz des heiligen Antonius von Padua entsprechend der Apostolischen Konstitution Memorias Sanctorum (V, 3) vorgelegt wurde, die die Führung der Basilika des Heiligen regelt.

Pater Oliviero Svanera übernimmt somit das Amt des im August unerwartet verstorbenen Pater Enzo Poiana, bis zum Kapitel im Jahr 2021.

In der Heiligen Messe um 17.30 am 4. Oktober, die auch im Live Streaming übertragen wurde, hat der Päpstliche Delegat, Mons. Giovanni Tonucci, den Gläubigen den Namen des neuen Rektors der Basilika bekannt gegeben, nachdem er den Brüdern des Konvents bereits am Vormittag mitgeteilt worden war.

Die Franziskaner-Minoriten der Antoniusbasilika in Padua freuen sich über die Nominierung des Rektors seitens des Heiligen Stuhls: „Wir danken dem Heiligen Vater, Papst Franziskus, für dieses Geschenk, und wir sind sicher, dass Pater Oliviero in Zusammenarbeit mit dem Päpstlichen Delegat das Werk von Pater Enzo Poiana im Dienst der Pilger, die jeden Tag die Antonius-Basilika in Padua besuchen, gut weiterführen wird.“

Pater OLIVIERO SVANERA wurde am 12. April 1959 in Lumezzane (Brescia) geboren. Im Moment hat er das Amt des Provinz-Vikars der Italienischen Minoriten-Provinz des heiligen Antonius von Padua inne, bis zum nächsten Kapitel im März 2017.

Nach der Ewigen Profess am 4. Oktober 1984 wurde Pater Oliviero am 28. Juni 1986 in Brescia von Mons. Antonio Vitale Bommarco zum Priester geweiht.

Er machte 1989 das Doktorat in Moraltheologie an der Accademia Alfonsiana in Rom und war während seiner Studienzeit auch Mitarbeiter der Pfarrgemeinde Sankt Peter und Paul in Rom (1986-1988).

Wieder zurück in seiner eigenen Provinz Padua, unterrichtete Pater Oliviero als Professor für Moraltheologie sowohl am Theologischen Institut S. Antonio Dottore in Padua, als auch an der der Paduaner Sektion der Theologischen Fakultät von Norditalien und schließlich auch an der Theologischen Fakultät des Trivenetos (1988-2016).

Er war Vizedirektor des Theologischen Seminars S. Antonio Dottore in Padua (1988-1996), dann Rektor des Theologischen Seminars OFM Conv. von Camposampiero (Padua) (1996-1997), Direktor des Theologischen Instituts S. Antonio Dottore und Vizedirektor des Institutionellen Kurses „S. Antonio Dottore“ der Sektion von Padua der Theologischen Fakultät von Norditalien (1997-2005).

Er hatte auch wichtige Aufgaben innerhalb der Provinz: Provinz-Definitor, Präsident der Provinz-Kommission für Jugend- und Berufungspastoral (1997-2005), Guardian im Konventder Antonianischen Heiligtümer von Camposampiero (2005-2013) und ist aktuell Provinz-Vikar (2013-2016).

Seit ungefähr 15 Jahren setzt sich Pater Svanero aufgrund seiner Kompetenz als Moraltheologe intensiv in der Beratung und Begleitung von Verlobten, Familien, Geschiedenen oder Ehepaaren in Krisen ein, er ist aktiv tätig für die Franziskanische Bewegung der Brüderlichkeit und der Familien am Heiligtum Camposampiero.

Auch gehört er zur Redaktion der Theologischen Zeitschrift „Credereoggi“ und hat bei dem Verlag der Franziskaner-Minoriten, Edizioni Messaggero di Padova, einige Bücher zum Thema Ehe und Familie veröffentlicht.