News

Published on 26 November 2016

Einen besinnlichen Advent wünschen Ihnen die Brüder der Basilika

Folgen Sie uns auf

Liebe Freunde des heiligen Antonius, 

mit dem vergangenen Christkönigsfest ging das von Papst Franziskus ausgerufene Außerordentliche Heilige Jahr der Barmherzigkeit vor kurzem zu Ende. Ein Jahr lang stand die barmherzige Art Gottes im Fokus – und der Auftrag an den Menschen, diese Barmherzigkeit weiterzugeben.

Am Christkönigsfest, 20. November 2016, hat Papst Franziskus um 9.58 Uhr die Heilige Pforte des Petersdoms geschlossen. Auch die Heilige Pforte an der Basilika des heiligen Antonius ist bereits wieder geschlossen. 

Doch der Bischof von Rom hat daran erinnert, dass Geschenk und Aufgabe Barmherzigkeit nun nicht einfach so beendet wären: „Viele Pilger haben die Heiligen Pforten durchschritten und jenseits lauter Berichterstattungen die große Güte des Herrn erfahren. Wir wollen dafür danken und uns daran erinnern, dass uns Barmherzigkeit zuteilwurde, damit wir die Gesinnung der Barmherzigkeit anlegen und auch wir zu Werkzeugen der Barmherzigkeit werden. Gehen wir diesen Weg weiter – gemeinsam.“ 

Im Jahr der Barmherzigkeit ist in der Antoniusbasilika ein „Weg der Barmherzigkeit“ entstanden. Bei einem Besuch in Padua bin ich diesen Weg abgegangen und habe einige Stationen für Sie versucht zu erklären – sehen Sie selbst im ersten Beitrag unseres Videoprojekts.

Auch wenn das Jahr der Barmherzigkeit nun zu Ende ist: dieser Weg ist bleibend aktuell. Ihnen und Ihren Familien wünsche ich von Herzen einen gesegneten 1. Adventssonntag!

Br. Andreas Murk
Direktor des „Sendbote des hl. Antonius“