Ecce crucem Domini

Folgen Sie uns auf

Die Volksfrömmigkeit erzählt, dass der heilige Antonius einer armen Frau, die gegen die Versuchungen des Teufels Hilfe suchte, ein Gebet geschenkt habe.
Sixtus V., der franziskanische Papst, hat das Gebet - auch Motto des heiligen Antonius genannt - auf der Basis des von ihm errichteten Obelisken auf dem Petersplatz einmeißeln lassen.

Hier der Originaltext auf Lateinisch :

Ecce Crucem Domini!
Fugite partes adversae!
Vicit Leo de tribu Juda,
Radix David! Alleluia!

zu deutsch:

Sehet das Kreuz des Herrn!
Fliehet ihr feindlichen Mächte!
Gesiegt hat der Löwe vom Stamme Juda,
Davids Sohn! Halleluja!

Dieses kurze Gebet hat alle Anzeichen eines kleinen Exorzismus. Auch wir können davon Gebrauch machen - ob auf lateinisch oder deutsch -, um den Versuchungen zu entgehen.