Das Herz des Wucherers

Folgen Sie uns auf

In der Toskana, einer großen Region Italiens, fand mit großem Pomp, wie es in diesen Fällen üblich ist, die Beerdigung eines sehr reichen Bürgers statt. An dem Begräbnis nahm auch unser heiliger Antonius teil, der, von einer plötzlichen Inspiration heimgesucht, rief, dass der Tote nicht in geheiligter Erde begraben werden sollte, denn diese Leiche sei ohne Herz.

Die Anwesenden waren natürlich alle sehr erschüttert und tauschten aufgeregt ihre Meinungen darüber aus. Schließlich werden einige Chirurgen gerufen, die die Brust des Verstorbenen öffnen. Darin befindet sich aber kein Herz; dieses wird in der Schatztruhe des Wucherers gefunden.