Pater Placido Cortese

Pater Placido Cortese ist ehrwürdig!

„Am 30. August 2021 hat der Heilige Vater in einer Audienz seine Eminenz Hochwürden Kardinal Marcello Semeraro, den Präfekt der Kongregation für Heiligsprechungen, empfangen und die Kongregation befugt, folgendes Dekret hinsichtlich der heldenhaften Tugenden des Dieners Gottes Placido Cortese (Taufname Nicolò), Priester der Franziskaner Minoriten, geboren auf Cres (heute Kroatien) am 7. März 1907 und gestorben in Triest am 15. November 1944“ 

zu veröffentlichen.

Mehr lesen

Ein Stolperstein des Künstlers Gunter Demnig erinnert vor der Antonius-Basilika an Pater Placido Cortese, der in den Jahren des 2. Weltkrieges Direktor des Messaggero di sant’Antonio war

Am 21. Januar wurde vor der Antonius-Basilika, an der Ecke zwischen dem Vorplatz der Basilika und dem Botanischen Garten, ein Stolperstein des Künstlers Gunter Demnig verlegt, in Erinnerung an Pater Placido Cortese, den Bruder der Basilika und Direktor des Messaggero di sant’Antonio während des 2. Weltkrieges.

Der franziskanische Diener Gottes, dessen Heiligsprechungsverfahren läuft, hatte von seinem Beichtstuhl aus heimlich Rettungsaktionen von Hunderten von Juden, alliierten Soldaten und zivilen Verfolgten organisiert, in Zusammenarbeit mit der Widerstandsbewegung in Padua. 

Mehr lesen